Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Außenstandort Campus in Kulmbach

Seite drucken

Professuren

fisch-kaese-avocado

Biochemie der Ernährung - Prof. Dr. Janin Henkel-Oberländer

Weltweit sind fast 40 % der Bevölkerung übergewichtig und die Prävalenz von Fettleibigkeit, Insulinresistenz und den resultierenden Folgeerkrankungen wie Typ-2-Diabetes, metabolisch-assoziierter oder nicht-alkoholischer Fettlebererkrankung und dem Metabolischen Syndrom steigt rapide an.

Der Lehrstuhl für Biochemie der Ernährung untersucht die molekularen Mechanismen, wie Nahrungsbestandteile die Steuerung von Stoffwechselwegen und die Regulation von Entzündungsreaktionen beeinflussen.


Ernährungssoziologie - Jun.-Prof. Dr. Tina Bartelmeß

Ernährung und Essen sind nicht nur biologische Notwendigkeit, sondern auch sozial vermittelte Handlungen. Was und wie wir essen, ist gesellschaftlich strukturiert. An der Juniorprofessur für Ernährungssoziologie stehen die sozialen und kulturellen Strukturen der Ernährung im Zentrum. Mittels qualitativer und quantitativer Methoden der empirischen Sozialforschung untersuchen wir, wie sich ernährungsrelevante Strukturen in der Gesellschaft ausprägen und v. a. in Form von Normen und Werten auf das Ernährungshandeln auswirken.


Glasflaschen mit Flüssigkeiten

Food Metabolom - Prof. Dr. Susanne Baldermann


Gestärkt durch den Trend zu pflanzenbasierten Ernährungsformen fokussiert sich die Forschung auf sekundäre Pflanzenmetabolite, die alle dazu beitragen, das Risiko chronischer Erkrankungen zu senken.

Unser Interesse besteht darin, mittels gezielter und nicht gezielter massen-spektrometrischer Analysen den Einfluss der genetischen Vielfalt und die Auswirkungen von Umweltveränderungen auf die Homöostase von Metaboliten im Zusammenhang mit der Qualität pflanzlicher Lebensmittel und ihren Auswirkungen auf die gesunde Ernährung zu erforschen.

tomaten-frachtkisten

Food Supply Chain Management - Prof. Dr. Christian Fikar

Lebensmittelwertschöpfungsketten sind geprägt von einer Vielzahl von Unsicherheiten und dynamischen Entwicklungen in täglichen Geschäftsprozessen. Um Waren nachhaltig, schnell und sicher zu Kundinnen und Kunden zu bringen, sind fokussierte Strategien und Lösungen notwendig.

Um effiziente und nachhaltige Prozesse zu fördern, fokussiert die Professur für Food Supply Chain Management auf daten- und modellgetriebenen Entscheidungsunterstützungssysteme zur Beurteilung von Lösungsansätzen und Ableitung von Handlungsempfehlungen. 


Lebensmittelrecht - Prof. Dr. Kai Purnhagen

Eine Transformation des Lebensmittelrechtes ist dringend notwendig, insbesondere innerhalb des größten und einflussreichsten Marktes der Welt: der Europäischen Union.

Das Recht spielt eine wesentliche Rolle bei einer solchen Transformation. Es reguliert die komplexen Lebensmittelsysteme, in denen private und öffentliche Akteure sowohl über geografische als auch rechtliche Grenzen hinweg handeln. Immer mit dem Ziel, Probleme der Lebensmittelsicherheit, der Ernährungssicherheit und den damit verbundenen Konsequenzen zu lösen bzw. zu verhindern.


Public Health Nutrition - Jun.-Prof. Dr. Laura M. König

Verhaltensweisen wie eine ungesunde Ernährung tragen maßgeblich zu Übergewicht und Adipositas bei, die wiederum das Risiko für die Entstehung von nicht-übertragbaren Krankheiten, vorzeitigen Todesfällen und verminderter Lebensqualität erhöhen.

An der Juniorprofessur für Public Health Nutrition untersuchen wir ein breites Spektrum an Determinanten des Essverhaltens und testen Interventionen zur Förderung eines gesunden Lebensstils in verschiedenen Settings.



Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Susanne Strebin

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt