Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Außenstandort in Kulmbach

Seite drucken
campus-kulmbach-luftbild-banner

Quelle: Stadt Kulmbach

​Leben, Arbeiten und Studieren im Nahrungsmittel-Cluster Kulmbach

Die Außenstelle der Universität Bayreuth startete im Dezember 2017 mit der Eröffnung eines Planungsbüros für die Fakultät VII in Kulmbach (Pförtnerhaus). Momentan ist die Aufbauzentrale des Campus in Kulmbach in der ehemaligen Verwaltungsvilla der Kulmbacher Spinnerei angesiedelt. Diese beherbergt Büros der Verwaltung und bietet in Konferenz-, Seminar- und Besprechungsräumen Platz für diverse universitäre und außeruniversitäre Veranstaltungen - für interne, wie auch für externe Interessierte. Weitere Informationen zu unseren Räumlichkeiten finden Sie hier.

Lehre und Forschung: Interdisziplinär, International, Innovativ

Mitten in Kulmbach wird ein Campus der Interdisziplinarität und Internationalität entstehen, der die natur-, wirtschafts-, rechts-, sozial- und verhaltenswissenschaftliche Perspektive an einem Ort in einer bisher in Deutschland nicht realisierten Weise vereint. Damit entspricht die neue Außenstelle dem Leitbild der Universität Bayreuth:

  • kreativ
  • mutig
  • innovativ
  • lebenswert

In Kulmbach ansässig sind Unternehmen und Behörden mit Lebensmittel-, Gesundheits- und Ernährungsbezug. Der Campus in Kulmbach wird in unmittelbarer räumlicher Nähe zu diesen Institutionen gebaut. So wird eine intensive fachliche Kooperation ermöglicht. 

Start-Up Kultur trifft etablierte Wirtschaft

Der an der Universität Bayreuth herrschende gründerfreundliche Geist soll auch nach Kulmbach „schwappen“: Auf dem Campus in Kulmbach ist die Schaffung von Verfügungsflächen (Büros und Labore) für Start-Ups, junge Innovatoren und etablierte Unternehmen vorgesehen, die in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaft innovative Geschäftsideen, Produkte und Verfahren entwickeln wollen.

Studierenden wird so der Bezug ihres Studiums zur „realen Welt“, also z. B. das Verständnis der Zusammenhänge von naturwissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlichen Bedingungen der Praxisanwendung, ins Bewusstsein gebracht. Die Konzipierung und Umsetzung der Studiengänge erfolgt deshalb auch unter direkter Mitwirkung der Unternehmen, Institute und Behörden.

Infrastruktur: Enge Vernetzung und kurze Wege

Der Campus in Kulmbach ist als Außenstelle der Universität Bayreuth eng mit den Einrichtungen und Angeboten auf dem Campus in Bayreuth vernetzt. Dennoch werden in Kulmbach alle erforderlichen Strukturen und Einrichtungen geschaffen, um ein eigenständiges Funktionieren zu gewährleisten. Um Kulmbach für insbesondere ausländische Studierende attraktiv zu gestalten, sollen und werden in unmittelbarer Nähe der zu errichtenden Forschungs- und Lehrgebäude Studentenwohnheime gebaut werden. Unter anderem ist dafür das Studentenwerk Oberfranken verantwortlich.

Beschäftigten der Fakultät VII werden ebenfalls ideale Arbeits- und Lebensbedingungen geboten: Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ergeben sich innovative interdisziplinäre Forschungsmöglichkeiten. Diese werden auch durch die Anbindung an exzellente Forschungseinrichtungen und Profilfelder der Universität Bayreuth unterstützt.

Auch bei der Verpflegung geht man auf dem Campus in Kulmbach neue Wege: Eine eigene Mensa auf dem Gelände soll auch Raum für wissenschaftliches Arbeiten sein, z. B. zur praktischen Erprobung von Nudging oder zur Umsetzung von Nachhaltigkeitskonzepten.

Der Campus in Kulmbach besticht durch kurze Wege und den intensiven wissenschaftlichen Austausch. Darüber hinaus bietet Kulmbach seinen rund 26.000 Einwohnern ein umfassendes kulturelles und gastronomisches Angebot


Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Matthias Kaiser

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt