Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Außenstandort Campus in Kulmbach

Seite drucken

Finanzierung

Deutsche Studierende

Unterhalt, BAföG, Nebenjob - ein Studium muss meistens aus verschiedenen Quellen finanziert werden.

Welche Formen der Förderung und Finanzierung eines Studiums es gibt und welche Möglichkeiten ein Stipendium eröffnen kann, erfahren Sie auf der Seite der zentralen Studienberatung der Universität Bayreuth.

Zudem bietet das Deutsche Studentenwerk eine Übersicht über die wichtigsten Finanzierungsquellen für ein Studium mit weiterführenden Informationen.

Internationale Studierende

Insbesondere Studierende aus Drittstaaten, die ein Visum zu Studienzwecken benötigen, sollten sich von Vornherein um ausreichende Finanzierung kümmern.  Bevor Sie nach Deutschland kommen, benötigen Sie einen Finanzierungsnachweis. Er gilt als Sicherheit, dass Sie Ihr Studium finanziell bewältigen können und liegt seit dem 1.1.2020 bei 853 Euro pro Monat bzw. 10.236 Euro pro Jahr. Du kannst dies zum Beispiel in Form von Einkommensnachweisen der Eltern, einem Sicherheitsbetrag auf einem gesperrten Konto, einer Bankbürgschaft oder einem anerkannten Stipendium nachweisen. Es ist deshalb oftmals nicht ausreichend, sich erst in Deutschland für ein Stipendium oder einen Nebenjob zu bewerben.

Eine der größten Stipendiendatenbanken wird durch den DAAD bereitgestellt. Auch das International Office der Universität bietet internationalen Studierenden die Möglichkeit, sich für eine Studienbeihilfe zu bewerben. Dies ist jedoch nur für herausragende Studierende höherer Semester möglich und somit keine Finanzierung, auf die man sich bereits zu Beginn des Studiums berufen kann.

Natürlich ist es auch möglich, einen Nebenjob zu finden - entweder an der Universität als Studentische Hilfskraft oder in einem Betrieb in der Stadt. Es sollte aber beachtet werden, dass dafür oftmals gute Kenntnisse der deutschen Sprache notwendig sind. Weiterhin müssen internationale Studierende, die ein Visum zu Studienzwecken haben, beachten, dass die maximale Arbeitszeit in der Regel dort festgesetzt ist. Der DAAD hat übersichtlich alle wichtigen Informationen rund um das Thema „Nebenjob in Deutschland“ zusammengefasst.


Verantwortlich für die Redaktion: Helke Biehl

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt